Nouvelles rues en zone 20

La Ville de Dudelange s’engage depuis de nombreuses années pour le bien-être de ses concitoyens et à aménager à cette fin ses quartiers résidentiels, afin qu’il y règne à la fois sécurité et tranquillité.

Voici les nouvelles rues en zone 20 à Dudelange:

• rue Michel Rodange
• rue Michel Rasquin
• rue Hubert Clément
• rue Jean-Pierre Bausch
• rue Nic Biever, 21-35

Pourquoi une zone 20 ?

En 2021, pour apaiser davantage le trafic dans ses quartiers, la Ville de Dudelange a instauré le principe du parking résidentiel sur l’ensemble du territoire de la ville. Aujourd’hui, des rues et des quartiers deviennent peu à peu des « zone 20 » pour soutenir la mobilité douce et favoriser encore la sécurité. Car plus la vitesse est réduite et l’aménagement adéquat, plus la sécurité des piétons et des cyclistes est assurée et meilleure est la cohabitation entre usagers de la voie publique.

La zone 20, c’est quoi ?

Il s’agit d’une zone résidentielle ou une zone de rencontre régies par les principes de la mobilité douce:
• une vitesse limitée à max. 20km/h
• une absence de trottoirs
• les véhicules se garent uniquement sur
• les emplacements marqués ou aménagés
• une cohabitation améliorée entre usagers de la voie publique (véhicules/vélos/piétons…).

Quelles sont les autres rues en zone 20 de Dudelange ?

Les zones 20 sont amenées à s’étendre de plus en plus dans les quartiers d’habitation, selon les possibilités de réaménagement et de la règlementation des différentes rues. Celles qui existent d’ores et déjà se trouvent essentiellement dans les quartiers Brill, Lenkeschléi et le centre-ville où est installé le shared space (avenue G.-D. Charlotte, place Kinnen…).

Die Stadt Düdelingen engagiert sich seit vielen Jahren für das Wohl ihrer Mitbürger*innen und dafür die Wohnviertel so zu gestalten, damit hier gleichzeitig Sicherheit und Ruhe herrschen.

Welche Straßen wurden vor kurzem zur 20er-Zone?

• rue Michel Rodange
• rue Michel Rasquin
• rue Hubert Clément
• rue Jean-Pierre Bausch
• rue Nic Biever, 21-35

Warum eine 20er-Zone?

Um den Verkehr in ihren Wohnvierteln weiter zu beruhigen, führte die Stadt Düdelingen im Jahr 2021 das Prinzip des Anwohnerparkens auf dem gesamten Wohngebiet ein. Heute entstehen in zahlreichen Straßen und Wohnvierteln nach und nach 20er-Zonen, um die sanfte Mobilität zu unterstützen und die Sicherheit weiter zu fördern. Denn je stärker die Geschwindigkeit reduziert und die Gestaltung des Straßenraums angemessen ist, desto mehr ist die Sicherheit der Fußgänger und Fahrradfahrer gewährleistet und desto besser das Zusammenleben zwischen den Benutzern der öffentlichen Straßen.

Was bedeutet 20er-Zone?

Eine 20er-Zone ist ein Wohngebiet oder eine Begegnungszone, die den Prinzipien der sanften Mobilität unterliegt:
• Geschwindigkeitsbegrenzung von max. 20 km/h
• Keine Bürgersteige
• Die Fahrzeuge parken nur auf gekennzeichneten
• oder ausgewiesenen Parkplätzen.
• Ein verbessertes Zusammenleben zwischen den
• Benutzern der öffentlichen Straßen (Autos/
• Fahrräder/Fußgänger …).

Welche anderen Straßen in Düdelingen sind eine 20er-Zone?

In den folgenden Jahren sollen die 20er-Zonen in den Wohngebieten weiter ausgebaut werden, abhängig von neuen Gestaltungsmöglichkeiten und den Verkehrsregelungen in den verschiedenen Straßen. Die bereits bestehenden 20er-Zonen befinden sich hauptsächlich in den Stadtvierteln Brill, Lenkeschléi und im Stadtzentrum, wo sich ebenfalls der Shared Space befindet (Avenue G.-D. Charlotte, Kinnen Platz,…).

 

 

 

INFOS
Service Circulation
T 51 61 21 – 965
circulation@dudelange.lu